Montag. 22.01.2018 - 19:25 Uhr
Copyright © 2012 www.pldesign.de
Alle Rechte vorbehalten!
Konzeption & Gestaltung by P.Lorenz
SATZUNG VERBAND-WEST
Satzung (Aktuelle Version) des Verband West

[1] Mitglieder können ALLE Clubs werden, die überwiegend Volkswagen in ihren Reihen haben, egal ob Wasser-oder Luftgekühlt!
Die Clubs dürfen gemischt sein, aber der Mix darf nur aus Konzern-Fahrzeugen [AUDI, SEAT, SKODA] bestehen, und die Volkswagen müssen in der Überzahl sein!

[2] Die Clubs sollten aus dem Großraum NRW ( NRW mit ca. 50km Umkreis ) kommen, um am regionalen Verbandsleben ohne jegliche "Entfernungshemmnis" teilnehmen zu können. Natürlich sind Ausnahmen für begeisterte und aktive Clubs möglich.

[3] Clubs müssen über eine feste & geordnete Struktur verfügen. Eine aussage kräftige Satzung muss nicht zwingend sein, es reichen auch interne Bestimmungen und Regeln!
  • Ausgeschlossen bleiben weiterhin: sogenannte Tankstellen- und McDonald´s-Clubs!
Der Club muss seinen Mitgliedern ein lebendiges Clubleben bieten. Er sollte Interesse an Unternehmungen und Erfahrungsaustausch mit anderen Clubs haben und diese auch selbstständig betreiben.

[4] Clubs die Interesse an dem Verband haben, werden zu den jeweiligen Verbandsversammlungen eingeladen. Dort stellen sie sich erstmal den Mitgliedern des Verbandes vor, dann absolvieren sie die Probezeit von einem Jahr (eine Saison!) und bei der folgenden Verbandsversammlung wird über eine eventuelle Aufnahme abgestimmt!

[5] Der Jahresbeitrag beträgt zur Zeit pro Club 25€ und muss von den Clubs bei den Verbandsversammlungen bei der Verbandsleitung eingezahlt werden.
Mit den Beiträgen werden die Dinge erledigt, die für die Arbeit des Vorstandes und für eine aktive Vereinsarbeit wichtig sind:
  • Kosten der Internetpräsenz
  • Präsentationsmaterial: Flyer, Verbandstheke, Visitenkarten etc.
  • Erstellung der erscheinenden "Schrauber-News"
  • Porto, Versand, Büromaterial, etc.!
Die Clubs des Verbandes haben bei jeder Verbandsversammlung das Recht auf einen Kassenbericht und auf Einsicht in die Kassenbücher.
Über alle Ausgaben wird im Vorfeld auf den Verbandsversammlungen abgestimmt.
Ausgenommen sind Leistungen die der Vorstand zur aktiven Leitung und für eine "vernünftige" Präsentation des VerbandWest benötigt (Porto, Briefumschläge, Internetpräsenz, etc.)!

[6] Die Mitgliedschaft im VerbandWest endet, wenn bei einer der zwei Verbandsversammlungen pro Jahr der Beitrag nicht einbezahlt wurde und der Verband darüber abgestimmt hat!
Hierfür gilt die einstimmige Mehrheit der anwesenden Clubs bei der darauf folgenden Verbandsversammlung.

[7] Für alle Abstimmungen gilt: Es reicht die einstimmige Mehrheit der anwesenden Clubs bei den Mitgliedsversammlungen! Das gilt für alle Abstimmungen, die etwas mit dem Verbandsleben zu tun haben!

[8] Alle 2 Jahre wird die Verbandsleitung (ein dem Verband angerschlossener Club!) Neu- oder Wiedergewählt.

[9] Bei einem Austritt aus dem Verband (freiwillig oder unfreiwillig!) werden keine schon geleisteten Beiträge zurückerstattet.

[10] Bei einer Auflösung des Verband West, werden die kompletten Beiträge und Rücklagen, nach Begleichung aller offenen Posten, an die - dem Verband zu diesem Zeitpunkt - angeschlossenen Clubs zu gleichen Teilen ausgezahlt.

© Copyright - P. Lorenz - Konzeption, Gestaltung & Programmierung www.pldesign.de